Prälat
Franz Weinmayr

Röm.kath. Pfarrer Ischl (1870 - 1911)

* 1836   † 1911

 

Sein Wirken in Ischl

Am 27.2.1870 wurde der Lehrer der Oberrealschule Linz als Pfarrer installiert. Er hatte schon unter Pfarrer Auböck in Ischl vier Jahre als Kaplan gewirkt.
Er bemühte sich um die Gründung eines „Kapuzinerklösterls“ auf dem Kalvarienberg, allerdings vergeblich.
Er gründete die „Charitas“, außerdem schuf er Wohnraum für den Mesner und Chorregenten.
1874 Beginn der Kirchenneurenovierung. Am 24.11.1877 erstrahlte zum ersten Mal die neue Gasbeleuchtung in der Kirche. Am Kaisertag, dem 18.8.1880, zelebrierte Bischof Rudigier ein festliches Pontifikalamt in der neu gestalteten Kirche.
Am 31.7.1890 Trauung der Kaisertochter Erzherzogin Valerie mit Erzherzog Franz Salvator, Anton Bruckner spielte auf der Orgel.
1891 Gründung der Haushaltungsschule in Reiterndorf.
Weinmayr wurde der erste Dechant des neu gegründeten Dekanats Ischl.
Am 18.8.1910 ertönte zum ersten Mal die neue große Orgel.
Nach 41 erfolgreichen Jahren als Pfarrer von Ischl starb Prälat Franz Weinmayr am 22.4.1911.

Das Grab am Ischler Friedhof

Wir erinnern uns

Sie sind eingeladen, Ihre persönliche Erinnerung an
Prälat Franz Weinmayr nieder zu schreiben.

Erinnerung schreiben

Einladung versenden

Porträt teilen